Berufsausbildung

Unsere wichtigste Aufgabe ist es, weitere Opfer zu verhindern – und jungen Frauen den leidvollen und gefährlichen Weg nach – und die Ausbeutung in Europa zu ersparen.

Der effizienteste Weg dazu, ist jungen Frauen die Chance auf einen Job zu Hause zu geben – mit einer Berufsausbildung.   FREE ME übernimmt die Ausbildungskosten bedürftiger Frauen und vermitteln Plätze in Lehrbetrieben oder Berufsschulen. Unsere Fieldworker überprüfen die Bedürftigkeit der Frauen, prüfen die Standards der Betriebe und begleiten den Aufnahmeprozess. Die meisten Ausbildungsprogramme sind auf 1-2 Jahre ausgelegt.

Hier einige der Schicksale von Mädchen und Frauen, wo wir helfen:

Loveths Familie konnte sich seit 2015 ihre Schul nicht mehr leisten, nachdem ihr Vater seinen Job als Landarbeiter verloren hatte. Sie hilft einer Nachbarin am Markt geröstete Yamwurzeln zu verkaufen – aber verdient damit nur 200 Naira (50 cent) pro Tag.  Eine Vergewaltigung abends am Nachhause hat sie zu einer ängstlichen jungen Frau gemacht und wieder zur Schule zu gehen, traut sie sich nicht zu. Sie möchte schnell einen Beruf lernen, um ihre Familie mit 6 Geschwistern zu unterstützen.

Auch Queen wurde von ihrer Familie aus der Schule genommen, weil das Geld fehlt. Jetzt hilft sie ihrer Mutter, die eine Strassenküche betreibt. Queen hat uns erzählt, dass männliche Kunden sie oft belästigen und anfassen, aber sie wagt es nicht, sich zu beschweren, weil sie dann vielleicht nichts mehr von ihrer Mutter kaufen. Sie möchte eine Schneiderlehre machen – weil sie immer davon geträumt hat, schöne Kleider zu designen – aber auch, damit sie einen guten Job findet und ihrer Familie helfen kann.

Helfen sie uns – jungen Frauen wie Loveth und Queen eine Chance auf ein besseres Leben zu geben –

schon € 60 – garantieren einen Lehrplatz, in einem unserer Ausbildungsbetriebe.

Bitte SPENDEN SIE jetzt!